MENÜ
×

Backcountry Langlauf

  Filter
Marken
Länge
Kompatibles Bindungssystem
Wachs
Ski-Typ

Backcountry-Langlaufski erkennt man am breiten Design

Nach einer Saison - oder auch zwei - auf alpinen Skipisten zieht es so manchen Skifahrer auf der Suche nach weiteren Abenteuern ins verschneite Hinterland, auch Backcountry genannt, oder kurz BC. Draußen im BC wartet die Schönheit der unberührten Landschaft darauf, entdeckt zu werden und die Natur aus einem wundervollen neuen Blickwinkel zu erleben. Fantastische Tree-Runs (Waldabfahrten), die unberührten Pillow-Lines und makelloser Pulverschnee - das ist perfektes Skifahren inmitten unversehrter Natur.

Backcountry-Langlaufski sind mit einem breiteren Design konstruiert, damit sie sich besser für diese Art des Skifahrens eignen. Durch die breite Bauweise sind diese Ski ideal für den Einsatz sowohl im weichen Schnee, als auch auf harten und vereisten Oberflächen.

Das spezielle Design der BC-Ski sorgt dafür, dass das Körpergewicht über eine größere Auflagefläche verteilt werden kann und so das Einsinken auf weicher Schneedecke reduziert. Für optimalen Kantengriff auf harten Schneeböden sind die Langlaufski fürs Backcountry mit scharfen Stahlkanten ausgestattet. Einige Modelle sind mit einer besonderen Textilauflage am Skibelag erhältlich, den sogenannten Skins oder Steigfellen anstatt der üblichen Schicht aus Skiwachs. Die Skins sind selbstklebende Textilstreifen, die bei der Vorwärtsbewegung ein Zurückrutschen der BC-Langlaufski verhindern.

Backcountry Skiing mit Hilfe eines Skilifts oder aus eigener Muskelkraft?

Grundsätzlich wird Backcountry-Skiing in folgende zwei Hauptkategorien unterteilt:

BACKCOUNTRY mit Liftanlagen

Diese Variante des Backcountry-Skifahrens findet überall dort statt, wo die Berge mithilfe von Liftanlagen erklommen werden können. Oft werden dafür Begriffe wie "Side-Country" oder "Slack-Country" verwendet. Die anschließende Abfahrt abseits der markierten Pisten ist ohne Zweifel gefährlicher als Skifahren auf den präparierten Strecken, selbst wenn man sich dabei immer ganz in der Nähe des Skigebiets befindet.

Echtes BACKCOUNTRY

Der Aufstieg durch eigene Muskelkraft und das spärliche Vorhandensein der üblichen Infrastruktur bzw. fehlende Überwachung der Skianlage kennzeichnet das echte Backcountry-Skiing und ist eine Herausforderung für wahre Entdecker. Obwohl man dabei ganz auf sich allein gestellt oder in einer kleinen Gruppe gleichgesinnter Wintersportler unterwegs ist, muss Backcountry-Langlauf nicht zwangsläufig den Charakter einer Extremsportart annehmen. Dennoch empfehlen wir zur Sicherheit bei Skitouren im Hinterland der Bergwelt immer ein Lawinen-Suchgerät (Avalanche Transceiver) mit im Gepäck zu haben.

Hier findest du unsere große Auswahl an Lawinenschutzausrüstung.