MENÜ
Kleidung & Schuhe
Filter
 Preis
 Marken
 Größe





Snapback Cap / Basecap

Filter »

Caps für Skater

In dieser Kategorie findest du bestimmt dein neues Snapback Cap. Wir haben Basecaps von vielen bekannten Marken, wie Vans, Santa Cruz oder Independent. Unsere Auswahl beinhaltet normale Snapbacks, Trucker Caps, aber auch 5-Panel-Caps. Größenteils sind die Marken besonders auf die Herstellung von Caps spezialisiert, so dass bei den verschiedenen Modellen ein starker Fokus auf coole Details gelegt wird.

Was ist ein Snapback?

Der Name Snapback Cap bezieht ursprünglich auf die Verschlussart des Caps. Am Hinterkopf des Basecaps befindet sich eine Plastikschnalle, welche in verschiedenen Größen arretiert werden kann, um so die Größe an seinen Kopf anpassen zu können. Dies bietet den Vorteil, dass man beim Kauf eines Snapback Caps nicht auf die Wahl einer spezielle Größe achten muss. One-Size-Fits-All!

Strapback Caps

In unserem Sortiment findest du auch viele Strapbacks. Ein Strapback Cap ist auch durch seine Verschlussart definiert. Bei diesen Caps wird die Größe, im Gegensatz zum Snapback, durch eine zumeist stufenlos-einstellbare Lasche justiert. Diese Verschlussart wird z.B. oft bei 5-Panel Caps verwendet.

Im Skatepark mit Snapback Cap

Ein Snapback Cap ist also eigentlich ein "Must-Have", auch im Skatepark. Man sollte aber darauf achten, dass ein Basecap nur vor blendenen Sonnenstrahlen schützt und nicht vor Einschlägen auf den Kopf. Deshalb sollte man beim Befahren des Skateparks nicht vergessen einen Skaterhelm zu tragen, um so seinen Kopf vor Verletzungen schützen zu können.

Snapback Caps vom Baseball zum Hip-Hop

Snapbacks wurden schon in den 1950er Jahren durch den amerikanischen Baseballsport bekannt gemacht. Die Spieler trugen diesen Sonnenschutz als Teil ihrer Spielkleidung. Daher rührt auch der gebräuchliche Name Baseballcap oder kurz Basecap. Die Caps mit dem Snapback-Verschluss gerieten aber etwas in Vergessenheit, als sich Caps in maßgeschneiderten Größen, sogenannte Fullcaps, durchsetzten.

Für einen weiteren Aufschwung des Snapback Caps sorgte der Hip-Hop-Boom in den 80er und 90er Jahren. Viele Rapper trugen in ihren Musikvideos, auf den CD-Covern oder einfach in der Freizeit ein Basecap, so dass die Nachfrage schnell größer und größer wurde. Da ist es kein Wunder, dass die Snapbacks mit ihrem OneSize-Konzept daraufhin weltweit vertrieben wurden, um so viele Kopfgrößen mit einem Produkt abdecken zu können. Des Weiteren werden die meisten Caps dann noch individuell designed und gebrandet, welches in der Regel durch Aufnäher oder eine Stickerei geschieht.