×
MENÜ

Bushings für Skateboards

  Filter
Marken

Klein aber wichtig – die Skateboard-Bushings

Die Skateboard-Truck-Bushings, auch Lenkgummis für die Achsen genannt, sind zwar nur ziemlich kleine Teile am kompletten Skateboard, doch sie sind in hohem Maße dafür verantwortlich, wie sich dein Board fährt. An jeder Achse befinden sich zwei Bushings: oben die Top-Bushing und unten die Bottom-Bushing. Der obere Lenkgummi ist dabei der Straße zugewandt und der untere sitzt näher zum Deck.

Material und Härte der Bushings für Skateboards

Alle Bushings werden aus Polyurethan (PU) gefertigt, das ist eine spezielle Kunststoffart, die flexibel und gut hitzebeständig ist.

Das soll aber nicht bedeuten, dass alle Ausführungen gleich sind. Die Lenkgummis der Skateboard-Achsen sind – ebenso wie die Rollen an deinem Board – in unterschiedlichen Härtegraden verfügbar. Diese Härte wird in Durometer gemessen und angegeben mit einem Wert bis 100 gefolgt vom Buchstaben A. Je höher die Zahl, desto härter die Bushings.

Skateboard-Bushings sind normalerweise etwas härter als die von Longboards, da eine weichere PU-Mischung bessere Steuerung ermöglicht, während die härteren Lenkgummis für mehr Steifigkeit und Kontrolle sorgen.

Welche Form der Bushings solltest du wählen?

Bushings kommen grundsätzlich in zwei Hauptausführungen: Cone (Kegel) und Barrel (Fass). Es gibt aber auch noch ein paar Variationen, die von diesen beiden Hauptformen abgeleitet wurden. Beim Skateboarding wählt man üblicherweise eine Cone-Top-Bushing und eine Barrel-Bottom-Bushing. Die kegelförmigen Cone-Bushings verleihen dem Setup mehr Mobilität und Wendigkeit wohingegen die zylindrischen Barrel-Bushings für eine härtere und stabilere Fahrt zuständig sind.