×
Menü

Twin Tip Skier / Freestyle Skier

Gut zu wissen

Twin Tip Skier sind für Tricks im Snowpark gemacht

Twin Tip Skier sind dazu gemacht, Tricks im Park oder auf natürlichen Features im Skigebiet zu machen. Auch bekannt als Park Ski oder Freestyle Ski, sind sie perfekt für Grinds, Sprünge und Slides.

Snowparks haben generell Schanzen und Hindernisse wie Rails und Boxen verschiedener Größe, diese werden auch Features genannt. Bevor du den Snowpark betrittst, solltest du auf jeden Fall die Grundlagen des Skifahrens beherrschen.

Wie unterscheiden sich Freestyle-Skier?

Der Name "Twin Tip" beschreibt die symmetrische Aufwärtskrümmung des Skis am vorderen und hinteren Teil, auch Tip & Tail genannt. Dadurch kann man Tricks einfacher rückwärts landen oder auch Features rückwärts anfahren. Andere Freestyle Skier haben oft kleine Twintips, welche als Tip & Tail Rocker bezeichnet werden. Dort ist allerdings die Tip deutlich mehr gekrümmt, dies sieht man oft bei All-Mountain oder Freeride Ski. Das Design von Freestyle Ski macht sie sehr vielseitig, dadurch können sie in vielen Bereichen in den Bergen eingesetzt werden.

Der Montagepunkt von Bindungen auf Freestyle Skiern ist oft anders als bei traditionellen Skiern. Der empfohlene Punkt ist oft näher am Zentrum des Skis, während er bei klassischen Pistenskiern tendenziell näher am Tail ist. Durch den speziellen Bindungspunkt steht man rückwärts stabiler, außerdem ist der Ski auf Rails & Boxen deutlich einfacher zu balancieren. Jeder Ski hat einen Punkt, auf dem die Hersteller anzeigen, wo die Bindungen vorzugsweise platziert werden sollen. Diesem sollte man generell folgen, manche Skifahrer haben aber ihre persönlichen Präferenzen.

Um herauszufinden, welche Länge der Twintip-Skier für dich geeignet ist, solltest du dir unsere Twintip-Ski-Größentabelle anschauen. Wenn du dir einen Überblick über alle Skitypen verschaffen möchtest, schaue doch bei unserem Ratgeber Skier kaufen für Fortgeschrittene vorbei.

SkatePro
Datenschutzerklärung Cookies AGB