MENÜ

Freestyle Ski

  Filter
Marken
Länge
Taillenweite
Radius
Bindung
Kenntnise

Twintip-Ski werden in der Regel, in Form eines Freestyle-Skis, im Funpark gefahren oder als Freeride-Ski auf der Off-Piste, genutzt.

Design von Twintip-Ski

Diese Art von Ski wird als Twintip bezeichnet, da beide Enden des Skis nach oben gebogen sind. Dadurch vergräbt sich der Ski nicht so leicht im Schnee, auch beim Rückwärtsfahren welches z.B. nach der Landung eines Tricks der Fall sein könnte. So ist das Twintip-Design auf der Piste und im Funpark von Vorteil. Da viele Twintips aber auch etwas breiter konzipiert sind, eignen sich diese Ski auch oft als Freeride-Ski für das Fahren im weichen Schnee im Backcountry.

Twintips sind oft mit einem weichen Flex hergestellt, um harte Landungen besser abfedern und Auftretende Erschütterungen durch Unebenheiten auf der Piste absorbieren zu können.

Freestyle-Ski goes Twintip

Twintip-Ski werden auch oft als Freestyle-Ski bezeichnet, da das Design der Ski für viele des Freestyles geeignet ist. Verschiedenste Freestyle-Disziplinen haben sich im Verlauf der Zeit entwickelt, jedoch begannen einige Skifahrer erst in den 90er Jahren Tricks in Parks, die für Snowboarder konzipiert waren durchzuführen. Danach wurde schnell klar, dass man für diese Spielart eine andere Art von Ski benötigt. Danach dauerte es dann nicht mehr lange bis sich das Twintip-Design als Freestyle-Ski in der Szene durchgesetzt hatte.