×
MENÜ
×

Drift Trikes

Ein Drift-Trike ist ein 3-rädriges Bike mit einem großen Fahrrad-Reifen vorne und zwei kleinen, dafür sehr breiten Rädern am Heck. Ein Drift-Trike ist für coole Downhill-Rides entwickelt worden. Die beiden breiten Hinterräder sorgen für den "Slide-Effekt" bei hohen Geschwindigkeiten. Das Huffy Pro3-Modell kommt gegenüber den früheren Ausführungen mit leicht geänderten Heck-Rädern. Auf ihren Felgen befinden sich Luftreifen über die glatte PVC-Sleeves geschoben werden. Dank dieser praktischen Konstruktion muss nicht immer gleich das gesamte Rad ausgetauscht werden, da sich nur die äußere PVC-Hülle abnutzt.

Wie drifte ich mit meinem Trike?

Mit einem Trike-Bike erzeugst du ausreichenden Schwung ganz einfach beim Hinunterfahren auf einer abschüssigen Strecke. Sollte das nicht möglich sein, gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Aus diesem Grund sind einige Drift-Bikes mit Pedalen am Vorderrad ausgestattet. Wenn die Fahrbahn also nicht steil genug ist, oder sogar auf gerader Straße, kannst du durch schnelles Treten die optimale Geschwindigkeit für großartige Slides aufbauen.

Das beste Ergebnis erhältst du auf ebenen Asphaltstraßen und asphaltierten Wegen. Raue Oberflächen erzeugen mehr Widerstand und beeinträchtigen deine Slides - außerdem nutzen sich deine Wheels dann viel schneller ab.

Ein Drift Trike ist für jeden Rider geeignet!

Drift-Trikes eignen sich grundsätzlich für die meisten Menschen - Kinder und Teenager ebenso, wie Erwachsene. Trike-Drifting ist eine weitverbreitete Sportart, da die Fahrtechnik sehr einfach zu erlernen ist. Trike-Drifting lässt sich im weitesten Sinne mit Downhill-Longboarding vergleichen. Es ist aber wesentlich einfacher zu beherrschen, da du dabei im Sattel eines stabilen Trike-Bikes sitzt, anstatt auf einem schmalen Longboard-Deck stehend dein Gleichgewicht halten zu müssen.

Trike-Drifting hat sich zu einer beliebten Sportart entwickelt und erfreut sich mittlerweile vieler Anhänger auf der ganzen Welt. Bevor Trikes gewerblich hergestellt wurden, bauten sich viele Fans ihre Fahrzeuge selber. Heute sind es bekannte Marken wie z.B. Huffy, die hochwertige Drift-Trikes anbieten.

Ursprünglich entstand Trike-Drifting in Neuseeland und schon bald darauf fand dieses Phänomen seinen Weg nach Australien, Südamerika und Europa. Die Beliebtheit dieser Sportart steigerte sich dermaßen, dass im Jahr 2008 sogar die "American Drift Trike Association" gegründet wurde, deren Mission es ist, als Non-Profit-Organisation den Bekanntheitsgrad und die weitere Verbreitung der Drift-Trikes zu fördern.