MENÜ

Welche Fitness-Inliner kaufen?

Wenn man Fitness-Inliner kaufen möchte, sollte man 3 Dinge im Hinterkopf behalten: Die Größe kann von der Schuhgröße abweichen. Oftmals sollte man ca. eine Größe größer als seine normale Schuhgröße wählen. Dann sollte man die Rollengröße bedenken und sich zwischen einem Soft- und Hardboot entscheiden.

Das folgende Video gibt einen kurzen Überblick über das Sortiment und Informationen dazu, was vor einem Kauf zu beachten ist.

Fitness-Inline-Skates sind gleichermaßen für ein gutes Workout als auch für den normalen Freizeitbereich geeignet. Bei dieser Art von Inlinern liegt ein Hauptaugenmerk auf einer angenehmen Passform und einem optimalem Fußklima. Dadurch wird der Tragekomfort erhöht und ein längerer Fahrspaß sichergestellt. Fitness-Inliner sind genau das Richtige für Jung und Alt, um sich im Freien unkompliziert und spielerisch bewegen zu können.

Fitness-Inline-Skates - gesund & sozial

Mit Fitness-Inline-Skates wird das Workout zum Freizeitspaß und das Kalorienverbrennen zum Kinderspiel. Gleichzeitig kann das Inline Skating aber auch zu einem sozialen Event werden, wenn man den Sport an der frischen Luft mit seiner Familie, seinem Partner oder den Freunden teilt.

Wenn die Knie nicht mehr so richtig mitmachen wollen, empfehlen viele Ärzte, als Alternative zum Laufsport, das Fahren von Inlinern zu probieren, da sich dort die Belastungen und Erschütterungen nicht so stark auf die Knie und Gelenke auswirken.

Im Bereich der Fitness-Inliner werden viele verschiedene Passformen und Designs angeboten, so dass es für jeden möglich ist ein passendes Modell zu finden.

Rollen für Inliner

Rollengröße

Der Durchmesser der Rolle hängt vom Einsatzbereich ab.

  • Fährt man konzentriert kurze Strecken oder viel in der Stadt, empfehlen sich Rollen im Bereich von ca. 80-84mm, da diese Rollen schön wendig sind und sich mit denen auch ein "Stop and Go" einfacher gestaltet.
  • Für längere Distanzen und für Strecken auf Zeit, eignen sich hingegen Rollen mit einem größeren Durchmesser, da man mit denen leichter höhere Geschwindigkeiten aufbauen und halten kann. In der Regel liegen diese Inliner-Rollen ca. zwischen 90-110mm.

Rollen-durometer

Der Durometer beschreibt die Härte eines Materials. Bei Rollen wird der Durometer in den meisten Fällen mit einer Zahl und einem nachfolgenden "A" auf dem Gummi vermerkt. Bei Inlinern im Fitnessbereich liegt die Härte in der Regel bei 78-85A.

  • Je niedriger die Zahl mit dem "A", desto weicher ist die Rolle.
  • Je höher die Zahl mit dem "A", desto härter ist die Rolle.

Der Durometer hat auch einen direkten Einfluss auf den Grip, das Fahrgefühl, die Geschwindigkeit und die Lebensdauer einer Rolle.

  • Weichere Rollen bieten einen besseren Grip, eine höhere Schockabsorption und damit auch ein geschmeidigeres Fahrgefühl, sorgen dadurch aber auch für ein gewissen Energieverlust und eine niedrigere Lebensspanne.
  • Härtere Rollen zeichnen sich durch eine direktere Kraftübertragung und eine längere Lebenserwartung aus, weisen aber Nachteile bei der Schockabsorption und dem Grip auf.

Mehr Infos zu Rollen findest du bei uns unter: "Welche Inliner-Rollen kaufen?"

Kugellager

Die Leistung von Inline Skates hängt aber auch zu einem großen Teil von der Qualität der Kugellager ab. Deshalb ist es wichtig, seine Kugellager vor Störfaktoren zu schützen.

  • Der Kontakt mit Wasser und Feuchtigkeit sollte vermieden werden.
  • Feiner Staub, Sand und sonstiger Dreck sollten ferngehalten werden.

Die zwei notwendigen Kugellager bei einer Rolle, sind die Teile, die eine Rotation möglich machen. In der Regel wird die Präzsion bei der Fertigung eines Kugellagers mittels eines ABEC-Wertes widergespiegelt.

  • Je höher der ABEC-Wert ist, umso kleiner darf die Fehlertoleranz bei der Produktion sein. Das wiederum resultiert in der Regel in einem niedrigeren Reibungswiderstand und besseren Laufeigenschaften.

Leider darf man den ABEC-Wert aber nicht ganz als ein Qualitätssiegel verstehen, da bei den Eigenschaften auch andere Faktoren als nur die Genauigkeit eine Rolle spielen. Dies bedeutet also, dass man durchaus ein ABEC 5 Kugellager von einer Marke finden kann, welches besser rollt als ein ABEC 7 Kugellager einer anderen Marke. Wir empfehlen deshalb Kugellager von renommierten Firmen im Inliner-Segment zu kaufen.

Mehr Infos zu Kugellagern findest du bei uns unter: "Welche Kugellager kaufen?"

Boots & Innenschuhe

Softboot vs hardboot

Ob ein Hard- oder Softboot für einen geeigneter ist, hängt vom Einsatzbereich und dem persönlichen Geschmack ab.

  • Ein Softboot ist der Regel komfortabler und besser ventiliert.
  • Ein Hardboot bietet in der Regel einen besseren Support und eine erhöhte Kontrolle.

Innenschuhe

Oftmals ist der Innenschuh bei Inlinern im Fitnessbereich fest im Design integriert. Bei einigen Inlinern kann der Innenschuh aber auch ausgetauscht werden, um die Möglichkeit zu haben die Skates noch weiter individuell anpassen zu können. In den meisten Fällen ist der Tragekomfort aber schon so gut ausgebaut, dass dies ohnehin überflüssig ist.

Inliner für Damen und Herren

Inline Skates werden oft in Damen- und Herren-Modelle unterteilt. Der größte Unterschied besteht aber zu meist nur in optischen Details. Einige Marken entwickeln aber auch Modelle, die speziell auf die Bedürfnisse von Frauen oder Männern zugeschnitten sind. Wenn dich ein Paar Inline Skates aus dem anderen Geschlechtsbereich interessieren sollte, stehen wir gerne für detailliertere Auskünfte zur Verfügung.

Größe & Passform

  • Es ist ratsam, sich immer mit der Größentabelle auf der jeweiligen Produktseite auseinanderzusetzen.
  • Wenn auf der Produktseite keine Indikatoren zur Größenwahl gegeben werden, sollte man in der Regel eine Größe größer als seine normale Schuhgröße wählen.
  • Beim Anprobieren, empfehlen wir die Skates mindestens 10-15min anzubehalten, da die Füße beim Tragen der Inliner manchmal noch etwas anschwellen können. Die Inliner sollten nur im Innenbereich getestet werden, wenn man sich nicht sicher ist und man vielleicht vor hat die Skates noch zurückgeben zu wollen.

Die Zehen sollten im Vorderbereich ein bisschen Platz haben, um sich bewegen zu können. Gleichzeitig sollten die Zehen auch vorne nicht anstehen. Sollten die Inline Skates schon beim ersten Anprobieren Schmerzen bereiten, wird sich dies wahrscheinlich bei längeren Ausfahrten noch intensivieren. Man sollte jedoch auch beachten, dass sich der Innenschuh, ganz besonders bei einem Softboot, nach dem Eintragen noch etwas weiten wird.

Oftmals bevorzugen Skater mit einem schmalen Fuß die Inliner der Marke K2 und Menschen mit einem breiten Fuß die Modelle der Marken Rollerblade und Powerslide.

Da aber jeder Fuß unterschiedlich geschnitten ist und jeder einen unterschiedliches Tragegefühl hat, kann man bei der Wahl der Inline Skates nie sicher sein, dass man 100%ig richtig liegt. Die Größentabellen geben eine gute Orientierung, aber letztendlich muss man die Modelle einfach anprobieren.

Verschlusssysteme - Schnallen & Schnürung

Bei den meisten Fitness Skates werden die Verschlusssysteme mittels Schnalle und Schnürung miteinander kombiniert. Schnallen sind schneller zu bedienen, wohingegen eine Schnürung präziser an die eigene Fußform angepasst werden kann. Einige Modelle kommen aber auch mit einem Schnellverschluss, bei dem ein Drahtseil mittels eines Drehknopf blitzschnell angezogen und gelöst werden kann.

Es ist also auch hier größtenteils eine Frage des Geschmacks und davon abhängig, welches System am besten zu dem eigenen Fuß passt.

Bremse

Die meisten Fitness-Inline-Skates kommen mit einer vormontierten Bremse, welche aber, je nach Vorliebe, auch zum anderen Fuß gewechselt oder entfernt werden kann. Da es sich bei Bremsklötzen um Verschleißprodukte handelt, empfehlen wir gleich ein paar extra Bremsklötze mitzubestellen, damit man dann auch gleich welche parat hat, wenn der alte Bremsklotz aufgebraucht ist.

Die Designs der Bremsklötze unterscheiden sich von Marke zu Marke und auch unter Umständen von Modell zu Modell. Deshalb sollte man sich immer versichern, dass die Ersatzbremsklötze auch mit dem Inliner kompatibel sind.

Schienen

Die Schienen bei Fitness-Inline-Skates bestehen in der Regel aus Aluminium, welche, im Gegensatz zu Schienen aus Komposit, eine höhere Steifigkeit und somit eine höhere Widerstandskraft und eine direktere Kontrolle ermöglichen. Wenn man die Inliner aber nur zum Spaßhaben im normalen Freizeitbereich nutzen sollte, kann man auch ohne Bedenken Inliner mit Kompositschienen kaufen.

Skate-Protektoren

Wir empfehlen beim Skaten zu jeder Zeit eine Schutzausrüstung zu tragen, um Verletzungen vorzubeugen. Produkte mit der Kennzeichnung EN 1078, sind speziell für den Skating- und Fahrradbereich zertifiziert worden.

Der wichtigste Bestandteil der Schutzausrüstung ist der Helm. Skaterhelme zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch den Hinterkopf gut abdecken. Da man sich bei Stürzen oft mit den Händen abfängt, ist auch sehr zu empfehlen nicht auf einen Handgelenkschutz zu verzichten.

Man sollte bedenken, dass man sich mit wenig Aufwand vor unnötigen und schwerwiegenden Verletzungen schützen kann, so dass man seinen Lieblingssport noch für viele Jahre und selbsbewusst ausüben kann.

Hier findest du unsere Auswahl an Fitness-Inlinern

Solltest du noch Fragen haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

Produkte

Beliebte Produkte