MENÜ

Welchen Hockeyschläger kaufen?

Wenn man auf der Suche nach einem neuen Schläger für Eishockey, Rollhockey oder Streethockey ist, sollte man bei der Wahl verschiedene Faktoren berücksichtigen. Der gewählte Schläger sollte deiner Körpergröße, aber gleichermaßen auch deinem Spiel-Level und Stil entsprechen. Daneben muss man sich dann auch entscheiden, ob man einen Hockeyschläger aus Holz oder Komposit möchte und welchen Flex dieser Schläger dann haben sollte. Dieser Ratgeber soll dabei helfen, den optimalen Hockeyschläger finden zu können, in dem wir hier die einzelnen entscheidenen Faktoren näher beleuchten.

Die Verwendung des richtigen Hockeyschlägers ist essentiell, und das ganz unabhängig davon ob man nun auf Eis, drinnen oder draußen spielt. Deshalb ist es wichtig, dass man nicht einfach blind den erst besten Schläger kauft. Bei der Hockeyschläger-Wahl sollte man an die folgenden Faktoren denken: Material, Länge, Flex & Links- oder Rechtshänder.

Hockeyschläger für Eishockey oder Streethockey

Die Hockeyschläger sind alle im Design sehr ähnlich. Aber die Oberflächen auf denen gespielt wird, sind unterschiedlich. Wie es der Name schon sagt, wird Eishockey auf einer Eisfläche gespielt und Rollhockey wird in der Regel in einer Halle durchgeführt. Streethockey spielt man entweder mit einem Puck, welches man dann Inlinehockey nennt, oder mit einem Ball, welches dann in der Regel als Inline-Skaterhockey bezeichnet wird.
Gemeinsam haben die Streethockey-Spielarten jedoch, dass man den Sport draußen ausführt, und das oftmals dann auch auf Stein oder Asphalt. Deshalb sind die Kellen der verwendeten Schläger in der Regel aus einem Kompositmaterial, weil diese sich gleichmäßig abtragen. Auf Oberflächen, wie z.B. Beton oder Asphalt, kann man natürlich trotzdem mit einer Kelle aus Holz spielen, allerdings wird dann die Haltbarkeit der Kelle drastisch vermindert. Gleichzeitig sind dann bei diesen Kellen auch oft schnell Absplitterungen und Risse zu verzeichnen.

Hockeyschläger-Schafttypen - Holz oder Komposit

Der Schaft eines Hockeyschlägers besteht entweder aus Holz oder aus einem Kompositmaterial.

  • Schläger mit einem Schaft aus Holz gehören zu den billigsten, wenn die Kelle abgenutzt ist, muss der komplette Schläger ausgetauscht werden. Die hölzernen Schäfte sind, im Vergleich zu den Kompositmodellen, steifer und schwerer.
  • Schläger mit einem Schaft aus Komposit besteht aus einer Vielzahl von Materialien, wie z.B. Karbon, Glasfaser und Kevlar. Wenn die Kelle abgenutzt ist, liegt hier auch der Vorteil, dass man in der Regel die diese einzeln ausgewechseln kann. Schläger aus Komposit sind in der Regel um einiges teurer, aber auch leichter und besitzen eine höhere Lebensdauer.

Größen - Senior vs. Junior

Es gibt zwei Standard-Größen: Senior- und Junior-Schläger bzw. Sticks.

  • Senior-Sticks sind für Erwachsene, die einen Schläger mit einer größeren Kelle kontrollieren können, welcher steifer, schwerer und länger. Die Länge des Schafts variiert hier von 140 bis hin zu 158 cm lang (4'8"- 5'3").
  • Junior-Sticks sind um einiges dünner und deshalb auch flexibler und leichter. Die Länge des Schafts variiert hier von 116 bis hin zu 138 cm (3'10"-4' 7").

Länge - Wie lang sollte ein Hockeyschläger sein?

Die angegebene Länge bei einem Schläger bezieht sich immer auf die Länge des Schaftes, ohne die Einbezugnahme der Kelle.

Um die richtige Länge des Schlägers zu ermitteln, geht man wie folgt vor:

  • Halte den den Schläger am Ende des Schafts in einer Hand, während du deine Skates anhast. Beuge den Arm leicht, während sich dein Arm nahe am Körper befindet. Wenn jetzt die Spitze deiner Kelle leicht nach oben zeigt, ist die Länge korrekt.
  • Stelle den Schläger mit der Spitze der Kelle auf den Boden vor dir, so dass die Kelle von dir weg zeigt.
    • Mit Skates an: Das Ende des Schlägers sollte maximal das Kinn erreichen.
    • Ohne Skates: Das Ende des Schlägers sollte maximal die Spitze der Nase erreichen.

Kürzer vs. Länger

Die richtige Länge ist entscheidend für deine Spielfertigkeit und deinen Stil. Ein kurzer Schläger erhöht die Ball- bzw. Puck-Kontrolle und ermöglicht ein schnelleres Spiel, während ein langer Schläger einen härteren und längeren Schuss zulässt und somit die Reichweite erhöht. Viele offensive Spieler bevorzugen deshalb einen kürzeren und defensive Spieler einen längeren Stick.

Tipp: Einige Hockeyspieler kaufen einen Schaft, der ein bisschen zu lang ist, um ihn so später auf die exakte Länge einkürzen zu können.

Flex - Die Steifigkeit des Hockeyschlägers

Die Steifigkeit oder der Flex des Hockeyschlägers wird mit der Einheit "stiff" gekennzeichnet. Sie beeinflusst die Kontrolle & Power beim Spiel.

  • Je niedriger der stiff-Wert, desto biegsamer ist der Hockeyschläger
  • Je höher der stiff-Wert, desto steifer ist der Hockeyschläger

Schläger werden oft in einer mittleren Steifigkeit (85 stiff) oder extra-steif (110 stiff) produziert. In der Regel kann man sagen, je steifer der Schläger desto schwerer ist er dann auch.

  • Anfängern wird ein Schläger mit einer mittleren Steifigkeit empfohlen, um ein besseres Gefühl für den Ball oder Puck zu haben. Bei steiferen Modellen verliert ein ungeübter schnell die Führungskontrolle.
  • Größeren und stärkeren Spielern wird empfohlen einen steiferen Schläger zu benutzen, um ihr volles Kraftpotential beim Schuss ausnutzen zu können.

Hockeykellen

Eine Eishockeykelle besteht meistens aus Holz, welche dann in der Regel mit Kevlar verstärkt wird. Die Kellen für Street- oder Rollhockey bestehen meistens aus einem Verbund aus Holz, ABS und Fiberglas mit Kevlar. Die Biegung der Kelle ("Curve") und der Winkel zwischen Schaft und Kelle ("Lie") variiert. Anfängern empfiehlt man oft Schläger mit einer Kelle mit wenig Biegung sowie niedrigem "Lie".

Linker oder Rechter Hockeyschläger?

Hockeyschläger werden entweder mit "L" oder "R" gekennzeichnet:

  • L - für Hockeyspieler mit der Kelle auf der linken Seite des Körpers
  • R - für Hockeyspieler mit der Keller auf der rechten Seite des Körpers

Das "L" und "R" bei einem Hockeyschläger gibt also nicht an, ob man Links- oder Rechtshänder ist, sondern auf welcher Seite die Kelle zu liegen kommt und der Puck oder Ball gespielt wird.

Um sicher zu gehen, dass man auch den richtigen Schläger auswählt, geht man wie folgt vor. Nimm dir einen Hockeyschläger und gehe in die Grundhaltung für einen Schuss.

  • Du solltest einen L-Schläger wählen, wenn du die Kelle und den Puck auf der linken Seite deines Körpers positionieren würdest. Dann sollte die rechte Hand das Ende des Hockeyschlägers halten.
  • Du solltest einen R-Schläger wählen, wenn du die Kelle und den Puck auf der rechten Seite deines Körpers positionieren würdest. Dann sollte die linke Hand das Ende des Hockeyschlägers halten.

Siehe unsere Angebot an Eishockeyschlägern oder Streethockeyschlägern.

Beliebte Produkte