MENÜ

Speed Boots Passform

Größe und Passform
Verglichen mit Fitness Inlinern, besitzen Speed Boots eine minimalistischere und härtere Polsterung. Der Boot liegt auch enger am Fuß an. Das erhöht das Risiko von Knöchelschmerzen, schmerzenden Zehen, brennenden Fußsohlen und Druckpunkten. Das Resultat sind Blasen, kleine Wunden und Unsicherheit während des Skatens.

Deshalb ist es wichtig Speed Boots zu finden, die zu deinem Fuß passen. Versichere dich, dass nicht einen Boot holst, der zu groß ist.

Heat moulding
Mit dem Heat-Moulding-Verfahren erreicht man eine optimale Passform und somit ein besseres Skate-Erlebnis. Aber nicht alle modernen Speed Boots bieten das Feature des Heat-Mouldings. Bei einigen Boots ist der Schaum des Innenschuhs heatmouldable, bei anderen kann der äußere harte Boot thermisch angepasst werden (häufig bei Karbonfaser-Boots).
Wenn du einen speziellen Druckpunkt bei deinem thermisch-verformbaren Karbonfaser-Boot entfernen möchtest, empfehlen wir die vorsichtige Verwendung eines Föns. Bewege den Fön in einer ständig schwenkenden Bewegung über den Druckpunkt in einem minimalen Abstand von 20cm. Nimm gleichzeitig ein abrundetes Werkzeug, wie z.B. die Rückseite eines Schraubenziehers, und drücke damit von Innen auf den Druckpunkt. Sobald du bemerkst, dass sich die Außenhaut formverändert, entferne den Fön und lasse den Boot abkühlen. Wiederhole den Vorgang, falls notwendig.

Bei der Anwendung des Heat-Mouldings empfehlen wir ausdrücklich den Anweisungen des Herstellers zu folgen und das thermische Verformungsverfahren sehr vorsichtig durchzuführen. Eine falsche Anwendung des Heat-Mouldings lässt die Garantie des Produktes erlöschen.

Lese auch die detaillierte Anleitung von Powerslide.

Produkte

Beliebte Produkte