MENÜ

Razors SL 3 Aggressive Skates

EUR 299,95*
Razors
Zoom
Bitte Schuhgröße wählen 
Für später speichern
 Paar

Beschreibung

Die originalen SL Skates wurden im Jahre 2008 released. Jetzt gibt es die Skates als SL3 mit einem verbessertem Liner und einem Setup, welches auch 64mm Rollen zulässt.

Seit der Einführung der SL Model-Serie hat Razors zahlreiche Signature-Modelle auf den Markt gebracht, inklusive Skates für Brian Aragon, Dre Powell, Stefan Horngacher, Alex Burston, Don Bambrick, Mathias Silhan und Jeph Howard. Einige werden behaupten, dass diese Größen im Aggressive Skating ihr eigentliches Potential erst richtig mit dem SL-Mold gezeigt haben. Und das wäre nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Razors ihr Skates von Skatern für Skater designed.

Features:

  • All-Grey SL Boot
  • Austauschbare Soulframes mit einem Baseless-Design
  • GC Featherlite 3 Frame
  • JUG Gel-Pad zur Schockabsorption am Hacken
  • Razors Innenschuh mit Oversized-Polsterung
  • Entfernbarer Zungeneinsatz für einen anpassbaren Support
  • Ground Control 64mm Wheels

Technische Daten

Boot/Schalen-Typ:
Gegossen, Hart
Innenschuh:
Herausnehmbar, Mit Schnürung, Stoßdämpfend, Anatomisch geformt
Verschlusssystem:
Schnürsenkel, Schnalle
Rollendurchmesser:
64mm
Kugellager-Präzision:
ABEC-9
Rollenhärte:
90A
Grind Rollen:
Nylon
Frametyp:
Anti Rocker
Schienenmaterial:
Plastik
Max. Rollendurchmesser:
64mm
Schuhmaterial:
Plastik
Innenschuhmaterial:
Textil, Schaum, Neopren
Cuff:
Flexibel, Hohe Stütze
Montage:
UFS
Soulplate:
2-geteilt, Austauschbar
Backslide plate:
Austauschbar
Gewicht:
1860g
Empfohlen für:
Aggressive Skating
Empfohlen ab:
8 Jahren
 

Rezensionen

Was bladen angeht, bin ich noch Anfänger. Meine ersten Versuche im Skatepark liefen aber schon recht gut. Zu den Blades kann ich nur sagen: - Gute Verarbeitung - Passt sich super der Fußform und Fußgröße an (Habe normal Schuhgröße 41 und die Blades in 42 bestellt, weder zu groß, noch zu klein) - Am Anfang drücken sie zwar noch, was aber nach ein paar Mal deutlich nachlässt und schlussendlich ganz verschwunden ist. Einziges Manko: - Das Montieren der separaten Rollenschienen erfordert Fingerspitzengefühl und kann Nerven kosten :)
M. Maier (Boos)
10.04.2017
Bewertung: 4 von 5!